Welcome
Diese Website ist dem Schauspieler & Musiker Kai Noll gewidmet, bekannt u.a. durch seine Rolle als Rufus Sturm in der täglichen RTL-Serie "Unter Uns". Diese Website ist Nicht die offizielle Seite von Kai sondern die offizielle Fanpage und wird von mir, mit Kai's Unterstützung gestaltet und geführt. An dieser Stelle ein fettes: Danke, Kai!!! ;o) Es gibt hier jede Menge Bilder, Videos, Infos und Extras rund um Kai! Ich wünsche euch viel Spaß und hoffe, dass dies nicht euer letzter Besuch ist!!!

Grüßle Nina
Site-Infos
Domain: www.kai-noll.com
Owner: Nina
Online since: 2008-06-25
Version: no. 02
Gallery: 9.405 Files
Contact: admin [at] kai-noll [dot] com
Counter:  hits
Online Users:
News
"Unter Uns", Mo-Fr, 17.30 Uhr, RTL
----------------------------------------------
Sa. 29.03.2014 - Salonkonzert,
Eintritt: 17,- €, Einlass: 20 Uhr,
Beginn: 21 Uhr, Tino's Antiquitäten,
Münzstr. 29, 51379 Leverkusen
Newsletter
Disclaimer
Die Absicht dieser Website ist in keinster Weise kommerziell. Alle gezeigten Inhalte (Texte/Bilder) sind ausschließlich zur Information und zum Vergnügen der Fans gedacht. Kopieren und Weitergeben von Material dieser Seite ist nicht gestattet, sofern es sich nicht um Wallpapers, Signaturen [...] handelt. read more

rssfeed facebook wer-kennt-wen youtube favoriten
stumbleupon delicious weblinkr misterwong linkarena


Free Counter für deine Seite.
Schüler drehen Krimi
Zehntklässler aus Ludwigshafen setzen im Rahmen des Festivals Tatort Eifel ihr eigenes Drehbuch um

02.07.2009 | 13:09 Uhr, Daun (ddp-rps) Am Drehort herrscht höchste Anspannung: Zwei Polizisten verhören einen Mann, der ganz offensichtlich etwas zu verbergen hat. Er bekommt Handschellen angelegt und wird abgeführt. Die kurze Szene ist Teil eines selbst geschriebenen Drehbuchs von sechs Schülern des Humboldt-Gymnasiums aus Ludwigshafen, das derzeit in Daun in der Eifel filmisch umgesetzt wird. Die Schüler hatten im Rahmen des Krimi-Festivals 'Tatort Eifel' den 'Junior Award' gewonnen, der für Schüler, Klassen und Jugendgruppen ausgeschrieben war.

"Ziel des Awards ist es, bei den Jugendlichen das kreative Schreiben zu fördern", erklärt der Organisator des Wettbewerbes, Günter Bertram. Dies sei in Form eines Krimis besonders gut möglich. Die Schüler hätten es geschafft, ein spannendes Drehbuch zu entwickeln, in dem nicht Mord oder Totschlag im Vordergrund stehen.

Die Vorgaben zu dem Dreh stammten von dem Krimiautor Ralf Kramp: Vier Jugendliche stehlen ein Auto und verunglücken damit in einem Wald. Aufgabe der Teilnehmer war es, aus dieser Ausgangssituation eine eigene Kriminalgeschichte zu entwickeln. Unter mehr als 300 Einsendungen konnte sich die sechsköpfige Gruppe aus Ludwigshafen durchsetzen. Den Gewinnern sei es gelungen, "aus einem kleinen Vergehen heraus einen ganz großen Spannungsbogen aufzubauen", sagt Regisseur Kai Schwabe, der zugleich Mitglied in der Jury war.

In dem von den Schülern geschrieben Drehbuch werden die vier verunglückten Jugendlichen in einen großen Betrugsfall verwickelt. Es habe schon mehrere Stunden gedauert, bis die Geschichte gestanden habe, berichtet der 16-jährige Jan-Christian Haufe. Die Anregung, bei dem Wettbewerb mitzumachen, habe der Lehrer der 10. Klasse gegeben. Sechs Schüler der Klasse fanden sich zu einem Team zusammen, "und plötzlich sprudelten die Ideen nur so aus uns heraus", erzählt Denise Rosenhofer, eine der Autorinnen.

Der Lohn für die Schüler ist die Mitwirkung am Set. "Hier werden wir eigentlich in allen Funktionen eingesetzt", erklärt Denise. Das Einrichten der Drehszene gehört ebenso dazu wie die Bedienung der Kamera und die Führung der Tonangel, auch die Regieassistenz. In einigen Szenen sind die Schüler selbst zu sehen - neben professionellen Schauspielern wie Kai Noll aus der RTL-Serie 'Unter Uns'.

"Es ist schon ein komisches Gefühl, vor die Kamera zu treten und sich anschließend im Monitor zu sehen", sagt Jan-Christian. Die 16-jährige Constanze Brückner spielt gar mit dem Gedanken, später einmal Schauspielerin zu werden, "weil man da so schön Emotionen zeigen darf".

Die Federführung während des fünftägigen Drehs bleibt bei Regisseur Kai Schwabe. "Ganz klar, die Schüler konnten anfangs nicht wie ein eingespieltes Filmteam funktionieren", sagt er. Aber nach einer Einarbeitungszeit in den ersten beiden Tagen hätten sich die Schüler an ihre neuen Aufgaben gewöhnt. Es sei faszinierend zu sehen, wie schnell ein medienpädagogisches Ziel erreicht werden könne.

Über den Titel des Films und die genaue Handlung wollen die Schüler noch nichts verraten. Dies sei vereinbart worden, um die Spannung zu erhalten bis zur Premiere des Films. Die findet beim Krimi-Festival 'Tatort Eifel' am 19. September in Daun statt.

Quelle: ddp/ssc/kos (www.ad-hoc-news.de)
TATORT EIFEL: Drehbuch "Gas geben" verfilmt
02.07.2009 - Daun/D. (red) Die Gewinner des "Junior Award" im Rahmen des Krimifestivals TATORT EIFEL vom 11. bis 20. September standen vom 29. Juni bis 03. Juli am "Tatort" in der Vulkaneifel vor der Kamera: Die Schüler der 10b des Wilhelm von Humboldt-Gymnasiums Ludwigshafen setzten ihr preisgekröntes Drehbuch um.

Nachwuchs in den Startlöchern: Die sechs Schülerinnen und Schüler aus Ludwigshafen drehten ihren eigenen Krimi in der Eifel mit professioneller Unterstützung von Günter Bertram, Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) und des Regisseurs Manfred Schwabe. Das Buch dazu haben sie selbst geschrieben und damit den "Junior Award" gewonnen, den Kurzkrimipreis für Schüler, Klassen und Jugendgruppen.

Die Schüler erhielten prominente Unterstützung: Mit dabei beim Dreh in der Eifel war nämlich Kai Noll, der seit 2003 die Hauptrolle des Rufus Sturm in der RTL-Vorabendserie 'Unter Uns' spielt. Der fertige Film wird im Rahmen des Krimifestivals Tatort Eifel am 19. September 2009, 15:00 Uhr im Kinopalast Vulkaneifel in Daun präsentiert.

Die Nachwuchsautorinnen und –autoren aus Ludwigshafen hatten die Jury, der neben Ralf Kramp, Bernd Krings vom Medienzentrum in Daun, die beiden Grundschullehrerinnen Ute Schwab und Annemarie Trapp, die Gymnasiallehrer Bernhards Fochs und Jan Loewe sowie Stefanie Loenenbach (Bibliothekarin) und Manfred Schwabe (Regisseur und Schauspielcoach) angehörten, mit ihrem selbstentwickelten Drehbuch zum Anfang der Geschichte "Gas geben" von Ralf Kramp überzeugt und somit den ersten Platz von über mehr als 300 eingereichten Beiträgen erhalten.

Das Krimifestival TATORT EIFEL wird alle zwei Jahre ausgerichtet vom Land Rheinland-Pfalz und dem Landkreis Vulkaneifel. Es beginnt am Freitag, 11. September, mit dem gemeinsamen Konzert von Klaus Doldinger und Uwe Ochsenknecht im "Lokschuppen" bei Gerolstein. Als Gäste beim Festival werden außerdem die Schauspieler Dietmar Bär und Miroslav Nemec erwartet sowie viele weitere prominente Vertreter aus der Film- und Fernsehbranche.

Alles weitere zu TATORT EIFEL und den Veranstaltungen erfährt man unter www.tatort-eifel.de

Tickets gibt es unter www.ticket-regional.de.



Foto KV: Dreharbeiten für den Junior Awards mit Schülern der Klasse 10b des Wilhelm von Humboldt Gymnasiums Ludwigshafen



Text und Bilder: input-aktuell.de

back